banner leitsaetze 02

"Ich habe Ziele und verfolge sie."

Du zeigst Eigenverantwortung, wenn

  1. du dir klar machst, was du erreichen willst.
  2. du auch bei Widerständen deinen Weg verfolgst.
  3. du zu dem, was du tust und den Folgen stehst.
  4. du selbstständig Vorhaben planst und die einzelnen Schritte nach Wichtigkeit sortierst und umsetzt.


Hier findest du ein praktisches Beispiel:
Simone, eine Schülerin der Klasse 8a der IES – Gesamtschule in Ludwigshafen,  ist begeisterte Sportlerin. Am liebsten läuft sie und trainiert dafür auch zweimal pro Woche. Sie will beim nächsten Schulwettkampf die 100 Meter unter 14 Sekunden laufen. Allerdings ist Simone in einigen Fächern nicht so gut und bekommt deshalb Nachhilfe.

Für die eigene Aufgabe Verantwortung übernehmen
Immer häufiger lässt Simone den Nachhilfeunterricht ausfallen, um auf dem Sportplatz trainieren zu gehen. Die Diskussion mit den Eltern ist praktisch vorprogrammiert. Simone ist aber gut vorbereitet, weil sie sich genau überlegt hat, was sie erreichen möchte und auch bereit ist, für ihr Ziel zu kämpfen.

Widerstände überwinden
Während der Diskussion mit den Eltern sagt sie, dass sie sich gern an der frischen Luft bewegt, dass es ihr gut tut, Sport zu machen und dass sie lieber in der kälteren Jahreshälfte intensiver Nachhilfe nehmen möchte. Die Eltern lassen sich schließlich überzeugen und gemeinsam einigen sie sich, vorerst das Training in den Vordergrund zu stellen und nur noch einmal pro Woche Nachhilfe zu nehmen.

Ziele in die Tat umsetzen
Ehrgeizig erstellt sich Simone ihren eigenen Trainingsplan. Stolz trägt sie dort nach jeder Trainingseinheit ihre erreichten Ergebnisse ein. Kurz vor dem Schulwettkampf sind auch ihre Eltern von der Begeisterung ihrer Tochter angesteckt und fiebern am Wettkampftag von der Tribüne aus mit. Die ganze Klasse 8a jubelt, als Simone bei einer Zeit von 13,8 Sekunden über die Zielgerade sprintet.

 

Lerntipp: Ich habe Ziele und verfolge sie

  1. Wenn du Verantwortung für die eigene Entwicklung – im Privaten oder in der Schule – übernehmen willst, setzt das voraus, dass du dir über deine Ziele im Klaren bist. Nimm dir dafür Zeit und überlege dir, was du erreichen möchtest und wie du dabei vorgehen willst. Wenn du mehrere Ziele hast, erstelle eine Rangliste.

  2. Beginne mit deinem wichtigsten Ziel: Was musst du tun, um diesem näher zu kommen? Wer kann dir aus dem Freundes- und Familienkreis dabei helfen?

  3. Schreibe deine Ziele auf und mache einen Haken dran, wenn du sie erreicht hast. Denke auch daran, dich hin und wieder für das Erreichte zu belohnen, z. B. mit einem Eis oder einem Besuch im Kino.

  4. Geh bei Zielen, die weit in der Zukunft liegen, schrittweise vor und kontrolliere zwischendurch, ob die einzelnen Schritte der Erreichung deines Hauptziels dienen.

  5. Wo kannst du künftig mehr Verantwortung übernehmen? Schreibe dir die Aufgaben auf, die du gern eigenverantwortlich lösen möchtest. Schließe einen "Vertrag" mit dir selbst, der dich daran hindert, vorzeitig aufzugeben. Oder erzähle Freunden oder der Familie von deinen Plänen, sie werden dich dann von Zeit zu Zeit daran erinnern.
Zum Seitenanfang