banner leitsaetze 02

"Ich bin aktiv und ergreife Chancen."

Du zeigst Initiative, wenn

  1. du deine Zukunft selbst in die Hand nimmst und dich nicht auf andere verlässt.
  2. du Chancen erkennst und für dich nutzt.
  3. du das, was in deinem Umfeld passiert, als Anstoß siehst, über deine eigene Situation nachzudenken.
  4. du Möglichkeiten abwägst, Entschlüsse fasst und umsetzt.


Hier findest du ein praktisches Beispiel:
Die bisherige Klassensprecherin Simone muss die Schule wechseln, da ihr Vater eine Stelle in einer anderen Stadt angenommen hat. Alle in der Klasse sind sehr traurig, da sie dadurch sowohl eine tolle Klassensprecherin als auch eine gute Freundin verlieren. Wer kann Simone ersetzen?

Veränderungen annehmen, Entscheidungen treffen
Hannes ist ein ruhiger, unauffälliger Mitschüler, der bisher nie im Vordergrund stand. Als es in der Diskussion um Vorschläge für die Neuwahl geht, kommt er ins Grübeln. Eigentlich würde er es gern versuchen, ist sich aber unsicher, ob er eine Chance hat. Er fasst sich schließlich ein Herz und meldet sich als Kandidat.

Selbst handeln
Die Mitschüler sind anfangs überrascht, stellen ihn dann aber gemeinsam mit zwei anderen Bewerbern für die Wahl auf. In einer Woche ist es soweit. Eine Unterrichtsstunde steht noch als "Wahlkampfzeit" zur Verfügung, bevor es ernst wird. Hannes beschließt, die Zeit zu nutzen und sich dort gut zu präsentieren.

Chancen erkennen und nutzen
Er überlegt sich zu Hause, mit der Unterstützung seiner Schwester, welche Gründe und Vorzüge für seine Bewerbung sprechen. Er überlegt auch, was man in der Gruppe machen könnte, um den Klassenraum endlich umzugestalten. Gut vorbereitet stellt er seine Ideen vor, und die Mitschüler sind sichtlich erstaunt. In der anschließenden geheimen Wahl gewinnt Hannes gegen die zwei Mitbewerber.

Neues beginnen
Nun beginnt die Zeit, in der Hannes sich beweisen kann. Er bringt Schwung in die Klasse, so können sie mit Hilfe der Eltern und der Lehrer den Klassenraum hell und freundlich gestalten. Er ist Ansprechpartner bei Schwierigkeiten und kann zwischen den Interessen der Klasse und den Lehrern erfolgreich vermitteln. Das macht ihm so viel Spaß, dass er sich auch im nächsten Jahr um dieses Amt bewerben möchte.

 

Lerntipp: Ich bin aktiv und ergreife Chancen

  1. Sicher hast du viele Ideen, wie du den Zusammenhalt in der Klasse erhöhen oder den Unterricht besser mitgestalten könntest. Viele deiner Ideen werden aber nicht umgesetzt, weil dir die Initiative oder der Mut fehlt, sie auszuprobieren und anderen mitzuteilen. Vor allem wer ruhig und schüchtern ist, tut sich schwer, Chancen zu erkennen und zu ergreifen. Überlege dir, welche Chancen du schon verpasst und dich im Nachhinein darüber geärgert hast. Warum ist das passiert? War es dir nicht wichtig genug, oder hattest du einfach keine Lust? Packe in Zukunft gute Gelegenheiten beim Schopf und versuche, deine Ideen umzusetzen.

  2. Überlege dir, wo du in nächster Zeit mehr Initiative zeigen möchtest. Umreiße die Situationen in Stichworten und schreibe auf, wie du künftig reagieren willst. Nimm dir Zeit für die Planung. Nachdem der erste Schritt gemacht ist, sind die folgenden meist viel leichter.

  3. Vertraue auf deine Ideen und probiere Dinge auch einfach mal aus. Denke über die Folgen deines Handelns nach, aber lass dich nicht abschrecken.

  4. Eigeninitiative kannst du auch in der Freizeit trainieren. Melde dich z. B. mal wieder bei einem guten Freund, von dem du lange nichts gehört hast, und plane ein gemeinsames Treffen.

  5. Nimm dir bewusst Dinge vor, die du schon immer mal machen wolltest, wie z. B. das Schwimmabzeichen, mit dem du schon letzten Sommer in Gedanken gespielt hast.

  6. Nimm dir ein Beispiel an Klassenkameraden, die gern ihre Ideen einbringen. Was kannst du von ihnen lernen?
Zum Seitenanfang