Angebote

Selbsteinschätzungstool
Das Selbsteinschätzungstool ist ein Instrument, das Jugendliche zur Selbstreflexion anregen soll bzw. den Selbstreflexionsprozess unterstützen soll. Es enthält 108 Aussagen zu 12 überfachlichen Schlüsselkompetenzen, die bewertet werden. Als Ergebnis bekommen die Jugendlichen pro Schlüsselkompetenz den gemittelten Wert ihrer Selbsteinschätzungen angezeigt.

Das Selbsteinschätzungstool beinhaltet Aussagen über das Verhalten in Alltagssituationen sowie Aussagen über den Jugendlichen selbst. Der Jugendliche soll entscheiden, in welchem Ausmaß die jeweilige Aussage auf ihn zutrifft und die entsprechende Ausprägung (1 = "stimmt vollkommen" bis 5 = "stimmt gar nicht") ankreuzen.

Das Ergebnis bildet die Selbsteinschätzung des Jugendlichen ab, nicht die absolute Ausprägung der Schlüsselkompetenzen. Somit macht es auch keinen Sinn, die Ergebnisse einzelner Personen miteinander zu vergleichen oder in eine Rangreihe zu bringen. Das Ergebnis soll dem Jugendlichen ermöglichen, ein differenziertes Selbstbild zu gewinnen und Handlungsoptionen zu entwickeln.

Zur Selbsteinschätzung

 

Fremdeinschätzungstool
Das Fremdeinschätzungstool ermöglicht dem Jugendlichen, die Sicht anderer Personen aus seinem Umfeld kennenzulernen. Durch den Abgleich seiner Selbsteinschätzung mit der Außensicht soll der Jugendliche angeregt werden, intensiver über seine Schlüsselkompetenzen sowie deren Erhalt und Ausbau nachzudenken.

Maximal können drei Personen eine Fremdeinschätzung abgeben. Der Jugendliche kann diese Fremdeinschätzungen zu seiner Selbsteinschätzung am PC zuladen. Die Fremdeinschätzungen werden mit der Selbsteinschätzung des Jugendlichen abgeglichen. Darauf basierend werden die Abweichungen zwischen Selbst- und Fremdbild errechnet und grafisch dargestellt. Die drei größten Abweichungen werden gesondert hervorgehoben.

Zur Fremdeinschätzung

 

Fazit
Selbst- und Fremdeinschätzungstool ermöglichen dem Jugendlichen, in strukturierter Form ein Selbstbild zu gewinnen bzw. Anregungen zur Selbstreflexion zu erhalten.

Die Ergebnisse von Selbst- und Fremdeinschätzungstool beruhen auf den subjektiven Selbsteinschätzungen des Jugendlichen bzw. den subjektiven Fremdeinschätzungen Dritter. Beide Tools erheben nicht den Anspruch darauf, absolute Dimensionen oder Wirklichkeiten abzubilden, sind also keine psychologischen Testverfahren im klassischen Sinne.

Unser Ziel ist es, Jugendliche dazu anzuregen, sich stärker mit dem Thema Schlüsselkompetenzen allgemein auseinanderzusetzen und dann einen Reflexionsprozess über Stärken und Entwicklungsfelder in Gang zu setzen.

Für die Bearbeitung benötigen die Jugendlichen jeweils ca. 30 Minuten. Dabei sollte jeder seinen eigenen Computer haben, ggf. teilen Sie die Jugendlichen in Gruppen ein.

Zum Seitenanfang